Gut Gamig

Gut Gamig e.V.

Rehabilitations- und
Begegnungsstätten

Mitglied des Diakonischen Werkes
der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.

Gut GamigGut GamigGut Gamig

Öffentlichkeitsbereich

Aktuelles

Auszeichnung der Vereinsgründerin am 05.06.2019

Frau Renate Frühauf  wird mit dem Verdienstorden des Freistaates Sachsen geehrt

„Sehr geehrte Frau Frühauf!

Sie haben eine Lehre als Buchhändlerin gemacht. Sie waren Buchhändlerin und dann Bibliothekarin. Das sind schöne Berufe. Aber Sie wollten etwas anderes. Sie wollten Ärztin werden. Sie holten das Abitur nach, studierten Medizin und machten eine Facharztausbildung in Neurologie und Psychiatrie. Sie folgten damit einer Berufung. Von Beginn an hatten Sie die medizinische Versorgung und Betreuung psychisch kranker und seelisch behinderter Menschen vor Augen. Und so entwickelten Sie als Ärztin Eckpunkte für ein Konzept zu einer Zeit als es in Sachsen kaum spezielle Konzepte oder Einrichtungen gab.

Die Wiedervereinigung eröffnete neue Möglichkeiten und Ihnen kam die Idee, auf dem verwaisten Rittergut Gamig eine Betreuungseinrichtung für psychisch erkrankte Menschen einzurichten. Mit Gleichgesinnten gründeten Sie einen Verein. Mit viel Enthusiasmus und prominenten Unterstützern räumten Sie Hindernisse aus dem Weg: Sie begeisterten die Erben des Fabrikanten und Gutseigentümers Georg Höntsch von Ihrer Idee, die daraufhin auf ihre Ansprüche verzichteten. Der Freistaat Sachsen erwarb Gut und Ländereien und stellte sie dem Verein zur Verfügung.

Mit einer Hand voll Mitarbeiter legten Sie los: Stück für Stück errichteten Sie Wohnheime und Werkstätten. Sie sammelten Spenden und Fördermittel. Sie hielten Vorträge für Mitarbeiter, Angehörige und Kollegen über Umgang, Therapie und Folgen psychischer Erkrankungen. Inzwischen werden auf Gut Gamig täglich rund 120 Menschen unter besten Bedingungen betreut. Tage der „offenen Tür“, Hoffeste, ein internationales Workcamp und Benefizkonzerte geben Einblick in die Arbeit und ermöglichen Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung.

Sehr geehrte Frau Frühauf, Ihr Lebenswerk gründet auf Nächstenliebe und menschlicher Zuwendung, besonders zu den Hilfsbedürftigen. Ihre uneigennützige Haltung und Ihr konkretes Werk sind ein leuchtendes Vorbild.

Sehr geehrte Frau Frühauf!

In Anerkennung dieser hervorragenden Verdienste um Sachsen und seine Bevölkerung verleihe ich Ihnen nun den Verdienstorden des Freistaates Sachsen.

Herzlichen Glückwunsch!“

Zurück zur Übersicht

Impressum | Datenschutz | Sitemap | Spendenkonto nach oben nach oben